•  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

geh wissen - 8. Höhler Biennale 2017 in Gera

Interaktive Installation mit Wasser, Licht, Geräuscheinspielung zum Thema der ungeahnten Konsequenzen von Neu-Gier / der Affinität zu Geld in Kooperation mit dem Künstler Helmut Massenkeil - 2017


Die hier dargestelle interaktive Installation wurde in Kooperation mit dem Künstler Helmut Massenkeil als Gemeinschaftsarbeit mit Robert Kessler entwickelt und gebaut.

Das von der Teilnahmejury ausgewählte Werk wird in den unterirdischen Höhlen - den "Höhlern" der Stadt Gera im Rahmen der 8. Höhler Biennale 2017 in GERA vom 23. Juni - 15. Oktober 2017 gezeigt.


"Geh wissen" thematisiert die Folge von Neu-Gier / Affinität zu Geld: Eine ungeahnte Konfrontation mit der - für einen anderen Menschen lebensbedrohlichen Konsequenz. Interaktion mit dem Werk macht Besucher zu Aktionisten- Begegnung mit ihrer Schattenseite. Lebensnah, als persönliche Auseinandersetzung initiiert das Werk kritischen Bezug zu Verantwortung gegenüber Ohn/Macht und Wohlstand - zur derzeitig weltweiten Flüchtlingssituation.


Siehe auch unter:

http://www.hoehlerbiennale.de/hoehlerbiennale.html
http://www.massenkeil-bildhauer.de/